Klangkünste
Referenzen 1982-2018
Was gibt es aktuell?
Bariton
Gesangspädagogik
Unterricht
Workshops
Workshops 2019
Weiterbildung
Beratung
Preise
Biographie
Forum
Dirigent
Movement-Studies
 Singen ist gesund
Kontakt
Impressum
Sitemap



«Atmung intensiv"

Workshop I: 2. März 2019

Workshop II: 6. April 2019

Workshop III: 25. Mai 2019



Physiologische Grundvoraussetzungen

Atemmechanik

  • Aufrichtung von Kopf, Becken und Wirbelsäule
  • Ein- und Ausatemspezifische Bewegungsmuster im Brustkorb
  • Ein- und Ausatemspezifische Bewegungsmuster im Bauchraum
  • Hierarchie der Atembewegungen in Rumpf und Bauchraum
  • Die Ein- und Ausatemunterstützende Einbindung von Arm- und Beinbewegungen
  • Die Wirkung von «labiler Balance» und «Bewegung» auf einen sich selbst organisierenden Atemvorgang


Feinabstimmung mit der Stimmfunktion und daran beteiligten Ebenen

Kehlkopf und Atmung

  • Der Kehlkopf – ein Überdruck- und Unterdruckventil
  • «Höchstleistung» der Stimmlippenschwingung als Merkmal eines effizient arbeitenden Klang-Atemventils
  • Die Beziehung der Atmung zu den Grundfunktionen der Stimme:              Tonhöhe und Lautstärke
  • Die Bedeutung von Brillanz und Vibrato als funktionsregelnde Klangkomponenten
  • Rahmenbedingungen für die Feinabstimmung zwischen Stimmlippenschwingung und Atmung
  • Klangrückkopplung als Merkmal einer effizienten Atemfunktion
  • Das Zwerchfell als Haupt-Atemmuskel
  • Die Koordination des Zwerchfells mit anderen Horizontalebenen im Körper bei der Atmung und Stimmgebung (Diaphragmen)

Atmung und Schwingung

  • Resonanzfähigkeit in Beziehung zur Atmung
  • Die Bedeutung von Elastizität, Spannkraft, Durchlässigkeit, Haltung und Form für verschiedene Schwingungsqualitäten des Klanges

Erweiterte Funktionszusammenhänge                                     zwischen Atmung und Stimme

  • Die Bedeutung von Zunge, Gaumensegel, Kiefergelenksmuskulatur und Aufhängeapparat bei der Atemorganisation
  • Das Zusammenspiel zwischen Artikulationsmustern, inneren Räumen und der Atmung
  • Die Beziehung zwischen Atmung und Resonanzräumen

Von der Atemmechanik zur sensorischen Atemsteuerung

  • «Atemstütze», «Appoggio», «Atemführung» als dynamisch reaktiver Zustand des Körpers auf eine gut organisierte Kehlkopf-Luft Balanc


Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, um eine sorgfältige und individuelle Vermittlung der Inhalte zu gewährleisten.

 

Kurszeiten                            Samstag: 10 - 17h

Kosten                                   je Workshop 180,- CHF

Ort                                         Zürich

Anmeldeschluss                   jeweils 2 Wochen vor dem Workshop

Anmeldungen per email      klangkuenste@sunrise.ch

 

 

Top

klangkuenste@sunrise.ch